Ich denke jetzt hab' ich's...

Nun habe ich doch einige Zeit überlegen müssen, aber ich denke jetzt habe ich sie - die Lösung!
Die Quiltnester haben etwas ihren Namen geändert und heißen jetzt Mainest, Septembernest, Novembernest, eben jeweils nach dem Monat, wo sie stattfinden. Warum? Nun-ich möchte meine Arbeit im Werkhof in Monneren(Lothringen, nahe der deutschen Grenze) erweitern! Kreativ sein mit Textilien umfaßt so viel mehr, als nur Stoff! Es gibt so viele Techniken, die es zu erforschen gilt. Aber nicht nur das Handwerk ist mir wichtig, sondern auch die Möglichkeit sich selbst über das schöpferische Tun zu erfahren und positive Erfahrungen damit zu machen! Mixed Media, aber wirklich in einem ganz weitem Sinne...
Dazu gehört für mich dann auch das achtsame Arbeiten, die richtige Entspannung, die Meditation und Wege, um die Kreativität, die Fantasie hervorzulocken.
Als Quilter werden Sie hier IMMER gut aufgehoben sein und von meinem reichhaltigen Erfahrungsschatz profitieren können, aber der Nicht-Quilter, der Spaß an textiler Kreativität hat, ist auch willkommen!
Sie werden zukünftig bei jeder Seminarbeschreibung genau sehen können, wer alles angesprochen ist. Natürlich wird es auch noch Workshops zu bestimmten Techniken aus der Quiltwelt geben.
Und warum "Nest"? Der Werkhof Monneren ist wirklich ein Nest, zum wohligen Einigeln, geschützt, um nicht zu sagen beschützt. Ich finde, eine besondere Umgebung läßt auch Besonderes entstehen, in Ruhe und mit Muße...

Das Mainest ist ja schon ausgebucht, aber hier gibt es noch Platz: im Septembernest geht es um Abdrucke und freies Quilten, freies Sticken und Zierstiche. Im Novembernest schauen wir über den Tellerrand, das könnte auch für Nicht-Quilter interessant sein: weben, häkeln, malen, sticken, nähen...Neues entdecken und erleben!

Neugierig? Bitte klicken Sie bei den Terminen auf den entsprechenden Kurs, um sich zu informieren.
Fragen beantworte ich gerne:

Kontakt zu mir

zurück

Impressum | Datenschutz        Pias Quilt-Werkstatt. Alle Rechte vorbehalten.